Ursachen und Vermeidung von Schimmel und Bläue auf Verpackungsholz und Paletten

Holz wird, wie andere organische Materialien auch, unter bestimmten Bedingungen von Schimmel- und Bläuepilzen besiedelt, die den Markt- und Gebrauchswert des Holzes beeinträchtigen können. Für die Qualitätserhaltung von Holz und Holzprodukten ist die Kenntnis der spezifischen Lebensbedingungen dieser Organismen daher von großer Bedeutung. Sie ermöglicht nicht nur die Beurteilung von eingetretenen Schäden, sondern weist auch Wegen zu deren Vermeidung auf. Die vorliegende Expertise erläutert dementsprechend zunächst die Ursachen und Probleme eines Schimmel- und Bläuebefalls und zeigt darauf aufbauend Möglichkeiten, die einen Befall und somit Material- und Wertverluste im Bereich des Verpackungsholz vermeiden.

Die nachfolgenden Ausführungen stellen eine kurze Zusammenfassung wesentlicher Forschungsergebnisse dar. Auf eine detailierte und wissenschaftliche Darstellung des Themenkomplexes wird aus Gründen der Überschaubarkeit und der Verständnisses verzichtet.

Download: HPE Expertise Schimmel und Bläue

15.03.2011

Quelle: www.mundloch.de

Anstieg der Buchenschnittholzimporte

Die Buchenschnittholzimporte Deutschlands sind im Januar 2011 gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 26% angestiegen. Ein Blick auf die Einfuhrwerte zeigt den Bedarf an günstigem Schnittholz. Die Einfuhrwerte ... mehr lesen

30.03.2011

Quelle: www.fordaq.com



Gehobeltes Kiefernschnittholz – Chinaexport etabliert

Gemessen am Ausfuhrwert liegen die Exporte an Kiefernhobelware nach China auf Platz 1. Für deutsche Großsägewerke werden die Lieferungen ins Reich der Mitte immer wichtiger. Insgesamt lagen die Exporte im Januar 2011 mit fast 17.000 cbm –... mehr lesen

30.03.2011

Quelle: www.fordaq.com



Kiefernschnittholzexport – Menge runter, Preise hoch

Gemessen an der Menge sind die Kiefernschnittholzexporte deutscher Sägewerke im Januar 2011 gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 7% gesunken. Der Ausfuhrwert stieg aber um 12,5%, für die rechnerischen Durchschnittspreise ergibt sich... mehr lesen

30.03.2011

Quelle: www.fordaq.com



Export Fichtenschnittholz gehobelt Januar 2011

Fichtenschnittholzexporte gehobelt sind im Januar 2011 gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 7,6% zurückgegangen. Ähnlich wie bei sägerauher Ware gibt es auch bei Hobelware ein Preisanstieg, wenn auch nicht so stark: +8,5% auf ... mehr lesen

29.03.2011

Quelle: www.fordaq.com